Mit der kürzlich von der österreichischen Bundesregierung angekündigten Änderung entfällt ab Januar 2024 die Umsatzsteuer auf Photovoltaikanlagen mit Batteriespeicher für Privatpersonen. Wir informieren Sie hiermit, dass Sie alle von dieser Änderung profitieren!

Am 17. Oktober 2023 gab die österreichische Regierung bekannt, dass ab Anfang 2024 private Haushalte beim Kauf von Photovoltaikanlagen und Stromspeichern von der Umsatzsteuer befreit werden. Dies bedeutet, dass ab dem 1. Januar 2024 keine 20% Umsatzsteuer mehr auf den Gesamtpreis einer PV-Anlage, inklusive aller Komponenten und Dienstleistungen, erhoben wird. Die Entscheidung soll am 21. November 2023 finalisiert werden und umfasst sowohl Kauf- als auch Mietmodelle von PV-Anlagen. Somit wird ein sehr aufwendiges Förderverfahren für Private vereinfacht, da diese Gruppe ohnehin immer einen Förderzuschlag erhält.

Wir sind in ständigem Dialog mit dem Bundesverband Photovoltaic Austria und der Bundesregierung, um die genauen Bedingungen und Umsetzungsdetails der Umsatzsteuerbefreiung zu klären. Wir versichern, dass jeder Kunde, der sich seine PV-Anlage schon jetzt anbieten lässt und nicht an einem EAG-Fördercall teilgenommen hat, von der Umsatzsteuerbefreiung profitiert.

Für Personen, die bereits eine Förderzusage im Rahmen des EAG-Programms erhalten haben, empfiehlt die Regierung, ihre PV-Projekte wie geplant fortzusetzen. Eine Kombination von EAG-Förderung und Umsatzsteuerbefreiung ist nicht vorgesehen.

Für Unternehmen bleibt das bestehende EAG-Förderprogramm unverändert bestehen. Die Umsatzsteuerbefreiung betrifft ausschließlich private Haushalte.

Ohne die Umsatzsteuer reduziert sich der Preis einer PV-Anlage erheblich. Beispielsweise würde eine 15 kWp PV-Anlage, die bisher etwa 18.000€ kostete, ohne die Umsatzsteuer nur noch 14.400€ kosten. Diese Ersparnis gilt sowohl für den Kauf als auch für Mietmodelle.

Neben den offensichtlichen Vorteilen wie Unabhängigkeit vom Stromnetz, Beitrag zum Klimaschutz und Verdienstmöglichkeiten durch Einspeisung von überschüssigem Strom, macht die bevorstehende Umsatzsteuerbefreiung den Kauf einer PV-Anlage noch attraktiver.

Lesen Sie auch:
https://www.wko.at/oe/gewerbe-handwerk/elektro-gebaeude-alarm-kommunikation/vorschlag-zur-mwst-befreiung-pv-anlagen
https://pvaustria.at/nullsteuersatz-fuer-private-pv-anlagen-angekuendigt/